info@farmworker.de

Fipronil – Wir klären auf

Liebe Kunden,  liebe Verbraucher und liebe Besucher unserer Seite,

wieder einmal überschattet unsere Landwirtschaft und unsere Produzenten ein Lebensmittelskandal.

Eine belgische Firma und ein Stallreiniger aus den Niederland haben das Produkt DEGA-16 zur Milbenbekämpfung und Milbenprophylaxe an Legehennenhalter in Belgien, den Niederlanden und teils auch in Deutschland verkauft. In dieses Produkt ist verbotenerweise Fipronil beigemischt und nicht deklariert worden. Wer der Täter ist, wird noch von der Staatsanwaltschaft ermittelt.  Legehennenhalter, die das Produkt DEGA-16 eingesetzt haben, konnten nicht wissen, dass hier eine verbotene Substanz eingemischt wurde! Bei routinemäßigen Kontrollen ist nun dieses Fipronil auf Eiern gefunden worden.

Nun steht die gesamte Hühnerbranche an dem Pranger aufgrund eines schwarzen Schafes! Der Handel reagiert mit übertriebenen Aktionismus, in dem er teils  Eier aus den Niederlanden aus dem Programm nehmen lässt bzw. komplett auf den Verkauf von Eiern verzichten.

Was ist eigentlich Fipronil?

Fipronil ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Phenylpyrazole und wird als Kontaktgift für Ektoparasiten wie Flöhe, Läuse, Milben vor allem bei Hunden und Katzen angewandt. Phenylpyrazole sind Nervengifte, die zu einer Dauerreizung der Nerven führt.

Achtung: Fipronil setzt in Deutschland fast jeder Hunde- und Katzenhalter ein, dessen Tiere mit Flöhen oder Zecken belastet sind! Hier wird dem Hunde- oder Katzenhalter häufig eine Spot-On Behandlung mit einem handelsüblichen Produkt verkauft (übrigens im freien Handel erhältlich!), in dem der Wirkstoff Fipronil enthalten ist. In einer Spot-On-Behandlung, die in das Fell des Tieres aufgebracht wird, sind 2,68 ml Fipronil enthalten. Streichelt nun ein Kind oder Erwachsener dieses Tier, wäscht sich nicht die Hände (was häufig der Fall ist) und isst anschließend ohne Messer und Gabel, so ist er automatisch belastet.  Anmerkung zum Nachdenken! Wir haben in Deutschland ca. 8 Millionen Katzenhalter!

Ursula Wuttge, Geschäftsführerin: "Hygiene im Stall - genau mein Fall"

Ursula Wuttge, Geschäftsführerin: „Hygiene im Stall – genau mein Fall“

Wir beliefern unsere Landwirte ausschließlich mit zugelassenen Produkten! Bitte unterstützen Sie unsere Kundschaft und kaufen Sie Eier aus der Region!

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Ursula Wuttge

 

Voriger Beitrag

Nächster Beitrag